Filmauswahl

#FEMALE PLEASURE

CH 2018  97 Min.  O/df  ab 12 Jahren  Regie: Barbara Miller

Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. Mit einer unfassbaren positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken. Dafür zahlen sie einen hohen Preis – sie werden öffentlich diffamiert, verfolgt und bedroht, von ihrem ehemaligen Umfeld werden sie verstoßen und von Religionsführern und fanatischen Gläubigen sogar mit dem Tod bedroht.

#FEMALE PLEASURE ist ein Film, der schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Trailer

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.

DIE GRÜNE LÜGE

A 2018  97 Min.  D  ab 12 Jahren  Regie: Werner Boote

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten? Gemeinsam mit der Expertin für Greenwashing, Kathrin Hartmann, zeigt Werner Boote in seinem Dokumentarfilm die grüne Lüge.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Trailer

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.

MACKIE MESSER – BRECHTS DREIGROSCHENFILM

D 2018  130 Min.  D  ab 12 Jahren  Regie: Joachim Lang

Nach dem überragenden Bühnen-Erfolg von «Die Dreigroschenoper» will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Bertolt Brecht aber hat seine eigenen Vorstellungen: Der «Dreigroschenfilm» soll kompromisslos, politisch, radikal werden. Die Filmproduktionsfirma, der es nur um den Erfolg an den Kassen geht, will sich nicht auf seine Ideen einlassen. Doch Brecht lässt sich nicht einschüchtern. Während seine Vision des Films immer deutlicher Gestalt annimmt, bringt er die Produktionsfirma vor Gericht und beginnt damit eine Inszenierung der ganz besonderen Art…

«Die Dreigroschenoper» wie man sie noch nie gesehen hat: anspielungsreich, überbordend musikalisch und frech. Regisseur Joachim A.Lang interpretiert den Welterfolg von Brecht und Weill völlig neu. Er lässt Realität und Fiktion verschmelzen, wechselt fliessend zwischen Brechts Kampf gegen die Filmindustrie und dessen Verfilmung der «Dreigroschenoper», wie es sie niemals gegeben hat und wie sie hier vor den Augen des Publikums dennoch entsteht. Dabei lässt Lang den Dichter in seinen Worten sprechen: Alles, was Brecht im Film sagt, beruht auf Zitaten aus seinem Werk und Leben. Ein fulminanter Film mit herausragend spielenden Darstellern wie Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung und Joachim Król.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Trailer

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.

WOLKENBRUCH

CH 2018  91 Min.  Dialekt  ab 12 Jahren  Regie: Michael Steiner

Bislang hat Motti Wolkenbruch immer brav getan, was seine jüdisch-orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Als die Mame ihn verkuppeln will und lauter junge Frauen einlädt, die er heiraten soll, weicht Motti vom traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich an der Uni in die schöne Nichtjüdin Laura. Seine Mame ist ausser sich. Die Liebe zu einer Schickse ist im Lebensplan von Motti nicht vorgesehen.

Die neue Komödie von Michael Steiner nach dem Erfolgsroman von Thomas Meyer mit Joel Basman.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Der Film ist ab Mitte Oktober für Kinomagie-Vorstellungen buchbar.

Trailer

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.


GENESIS 2.0

CH 2018  112 Min.  O/d  ab 12 Jahren  Regie: Christian Frei

Nicht Jäger des verlorenen Schatzes sind sie, sondern – noch exklusiver – Jäger einer seit Jahrtausenden ausgestorbenen Spezies: die Männer, die in Nordsibirien nach Mammut-Stosszähnen suchen. Seit der Handel mit Elfenbein zum Schutz der bedrohten Elefantenpopulationen weltweit verboten wurde, ist das legal verkäufliche fossile Äquivalent heiss begehrt; ein kräftiger, intakter Stosszahn wie die ser kann auf dem Markt mehr als 60’000 Dollar einbringen.

GENESIS 2.0 ist ein Spektakel: Nach zwei Stunden eintauchen in eine Welt der irrwitzigen Spannweite, kommt man zugleich atemlos, erschrocken und überwältigt wieder ans Tageslicht.

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.chkostenlos heruntergeladen werden.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Der Film ist ab November für Kinomagie-Vorstellungen buchbar.

Trailer


DER LÄUFER

CH 2018  93 Min.  D  ab 12 Jahren  Regie: Hannes Baumgartner

Jonas Widmer ist einer der besten Langstreckenläufer der Schweiz, sein grosses Ziel ist der Olympia-Marathon. Trotz seiner schwierigen Kindheit scheint er seinen Weg gefunden zu haben: Neben dem Sport arbeitet er als Koch, wird von allen für seine Hilfsbereitschaft geschätzt und bald will er mit seiner Freundin Simone in die erste gemeinsame Wohnung ziehen. Doch dann missglückt Jonas die Titelverteidigung an seinem Heimrennen und er wird immer stärker von den Erinnerungen an seinen verstorbenen Bruder Philipp eingeholt. Unfähig, den inneren Leidensdruck in Worte zu fassen, entwickelt Jonas in seiner wachsenden Verzweiflung ein tragisches Doppelleben.

Der Zürcher Regisseur Hannes Baumgartner liess sich für seinen ersten Langspielfilm von einem wahren Schweizer Kriminalfall inspirieren. DER LÄUFER entwirft ein differenziertes Bild einer ambivalenten Figur, die sich im dicht gewobenen Netz von prägenden Erlebnissen, Verdrängungsprozessen und innerer Zerrissenheit verstrickt.

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Der Film ist ab Oktober für Kinomagie-Vorstellungen buchbar.

Trailer


DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER

D 2017  111 Min.  D  ab 12 Jahren  Regie: Lars Kraume

Ein grossartiges Ensemble von jungen Schauspielern vereinigt sich zu den 19 Schülern einer Abiturklasse, die 1956 mit einer einfachen menschlichen Geste einen ganzen Staatsapparat gegen sich aufbrachte – eingeschlossen in einem Staat, der 5 Jahre später mit dem Bau der Mauer ganz dicht machte, wurden die jungen Menschen vor eine Entscheidung gestellt, die dramatische Folgen für ihre Zukunft und die ihrer Familien hat.
Eine packende und wahre Geschichte über den aussergewöhnlichen Mut Einzelner in einer Zeit der politischen Unterdrückung.

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.ch kostenlos heruntergeladen werden.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Der Film ist ab sofort für Kinomagie-Vorstellungen buchbar.

Trailer


FANTOCHE 2018

Im September lockt das Filmfestival FANTOCHE tausende Fans des Animationsfilms nach Baden. Vom 4.-9. September präsentierte das Festival internationale Highlights und Neuentdeckungen aus der Welt der Animation.
Keine Möglichkeit das Festival zu besuchen? Nun kommt Fantoche zu euch! Geniessen Sie und ihre Schulklasse direkt vor ihrer Tür die neusten Animationsfilme. Zusammen mit Kinomagie führt das Fantoche sein Wettbewerbs-Programm oder das Best of im Kino ihrer Region auf.

Doch auch der Festivalbesuch lohnt sich. Making-Offs und Ausstellungen lassen die SchülerInnen künstlerische Filme und virtuelle Welten neu erfahren. Durch Animations-Workshops bei FilmemacherInnen lernen sie die Kniffe des Trickfilms kennen. Die Fantoche-Angebote für Schulklassen sind alters-spezifisch konzipiert.

Infos zum Festival finden Sie hier


CERN

CH 2017  75 Min.  O/df  ab 12 Jahren Regie: Valerio Jalongo

Prächtige Höhlenmalereien und subatomare Teilchenforschung: das gibt’s nur in der grossen unterirdischen Schleife am Genfer CERN.

CERN und der Sinn für Schönheit enthüllt die Geheimnisse des unterirdischen Labors am CERN und zeigt, wie Schönheit und Harmonie sowohl für Wissenschaftler als auch für Künstler Leitbilder sind. Die riesigen Maschinen des CERNs fangen Bilder mit einer ebenso mysteriösen Energie ein, wie die Werke von Künstlern wie Olafur Eliasson, Michael Hoch, Carla Canetti und vielen anderen. Die Bilder erzählen von Spiritualität der Menschen und der Beziehung zur Natur. Eine Beziehung, die in Angst gelebt wurde, in gemeinsamer Erfahrung, in zerstörerischer Kraft, und die heute überdeutlich zeigt, dass der Mensch die Erwärmung der Erde – seinem einzigen Lebensraum – nicht stoppen kann. Wissenschaftlerinnen des CERN sehen sich konfrontiert mit den grossen Fragen der Philosophen und Mystiker – über das Universum, unsere Herkunft, unser Schicksal. Einige glauben an Gott, einige glauben nur an die Gesetze der Physik und an mathematische Formeln. Aber alle erkennen, dass sie die schwer fassbare Natur von Materie und Kosmos nur mit ihrem sechsten Sinn verstehen können: dem Sinn für Schönheit.

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.chkostenlos heruntergeladen werden.

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2

Der Film ist ab sofort für Kinomagie-Vorstellungen buchbar.

Trailer


DIE VIERTE GEWALT

CH 2018   98 Min.  Dialekt  ab 12 Jahren  Regie: Dieter Fahrer 

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2.

Seit der Erfindung des Internet hat sich die Medienlandschaft grundsätzlich verändert: Nachrichten sind in unendlicher Fülle überall und jederzeit verfügbar – das Meiste erst noch gratis. Und weil immer weniger Leute gewillt sind, für Qualitätsjournalismus zu bezahlen, stehen die Redaktionen unter Druck: Stellenabbau und journalistischer Einheitsbrei sind nur zwei der gravierenden Folgen.
Das Vertrauen in die Journalistinnen und Journalisten hat arg gelitten: «Lügenpresse», «Fake News», «Staatsmedien», «Filterblase» sind Wertungen und Phänomene, die den Journalismus unserer Tage erschüttern. Die Kritik am Journalismus hat gute Gründe, aber sie hat auch System, weil politisch und wirtschaftlich interessierte Kreise ihre Ziele in einem Klima der Verunsicherung noch besser durchsetzen können. Die Unabhängigkeit der Medien ist in Gefahr. Nicht nur in der Türkei oder in Polen, auch in der Schweiz.
Doch sind die heutigen Journalistinnen und Journalisten tatsächlich so schlecht wie ihr Ruf? Der Film begleitet sie im Alltag, sieht wie sie kämpfen, wie sie sich anpassen müssen und der Regisseur tut das, was auch sie tun: Er beobachtet und fragt, befragt und hinterfragt – auch sich selbst.

Trailer

Unterrichtsmaterial zum Film kann unter kinokultur.chkostenlos heruntergeladen werden.


LUMIÈRE

F 2016   90 Min.  F/d  ab 12 Jahren  Regie: Thierry Frémaux 

Geeignet für die Sekundarstufe 1 und 2.

1895 erfanden Auguste und Louis Lumière den Kinematographen und drehten die ersten Filme der Geschichte. Regie, Kamerafahrten, Spezialeffekte – die beiden Brüder prägten auch die Kunst der Filmgestaltung mit. Thierry Frémaux‘ spannende Zusammenstellung ihrer teils weltberühmten, teils neu zu entdeckenden Meisterstücke in restaurierten Kopien ist eine bewegende Reise zu den Anfängen des Kinos. Die unvergesslichen Film-Juwelen bieten darüber hinaus einen einmaligen Blick auf die Welt an der Schwelle zum 20. Jahrhundert. Lumière – das Abenteuer des Kinos beginnt!

Trailer